Tuesday, April 26th, 2016

Generationen: Erfahrung und Zukunft

Scroll down for English Version
 

Eine Fotoserie, gemacht auf einer 100 Jahre alten Kamera mit einer 160 Jahren alten Technik.Nassplattenfotografie – wet plate – ganz ohne digitale Technik, analog, der „Film“ wird per Hand beschichtet und in mehreren Schritten verarbeitet. Mehr darüber (auch Videos) hier: http://zeitreise.jetzt/
 
Eine Platte in der Größe 30x40cm zeigt ein Portrait eines alten Gemeindemitglieds (oder auch ein
Ehepaar), eine Platte in der Größe 23x28cm ein Portrait eines jüngeren Familienmitglieds (zB. Enkel,
wenn vorhanden) und eine Platte 18x23cm die Hände beider.
Auch nur einzelne Portraits von unseren Gemeindemitgliedern werden so entstehen.
 
Mit diesem Projekt möchte ich die ältere Generation ehren, da wir ohne sie nicht dort wären, wo wir heute sind und den Jungen Tradition und Wertigkeit vermitteln.
 
Danke an unsere Gemeinde, Hensel Deutschland und Pro Digital Wien für die Unterstützung!

 
Es wird bis zur Ausstellung (Im Haus der Generationen und am Gemeindeamt), nur sehr wenige Bilder online zu sehen sein. Ich denke, dass man diese art der Fotografie selbst erleben muß.
Hier ein kleiner Vorgeschmack und auch ein virtueller Rundgang, damit ihr euch etwas mehr darunter vorstellen könnt.

 


Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 

 
25803876344_b6e05f9268_o
 
25805961723_056dfa50fb_o
 
25805962153_a3cd80426b_o
 
25805964753_89cbe04417_o
 
26342550691_85244a57a5_h
 
26359669260_e870072763_o
 
26367381090_1e23fcff82_k
 
26382806296_0a52725843_o
 
26408720175_8ec5eca44b_o

 
 
 
 

English version:
Generations: Experience and Future
 

A photo series, done on a 100 year old camera with an 160 year old technique.
Wet plate photography – without any use of digital workflow – analog – the “film” is poured by hand on the plate and processed afterwards in many steps. Find more about it here (inclusive videos) http://zeitreise.jetzt/
 

A 12×16” plate shows a portrait of an experienced community member (or a couple), another plate (7×11”) shows a portrait of a younger member and a smaller plate is showing just their hands.
Also single portraits on just on plate will be made like that.
 

With this project I want to honor our older generation, because without them we won’t be there where we are today and show the younger ones tradition and value.
 

hanks to my community, Hensel Germany and Pro Digital Vienna for their support.
 
Until the exhibition (at the Haus der Generationen and at the town hall), I will publish only a few pictures online. I think it is important to experience this kind of photography live. Scroll down to see a little teaser and a virtual tour.
 
Don’t forget to subscribe to Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 


Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 

 
25803876344_b6e05f9268_o
 
25805961723_056dfa50fb_o
 
25805962153_a3cd80426b_o
 
25805964753_89cbe04417_o
 
26342550691_85244a57a5_h
 
26359669260_e870072763_o
 
26367381090_1e23fcff82_k
 
26382806296_0a52725843_o
 
26408720175_8ec5eca44b_o

Monday, April 25th, 2016

Zeitungsartikel in der NÖN über Nassplatten und mein aktuelles Projekt

Scroll down for English Version
 
Monika von der NÖN war bei mir um einen Artikel für die aktuelle Ausgabe über Kollodiumnassplattenfotografie in Verbinung mit meinem aktuellen Projekt zu schreiben. Es freut mich sehr, dass auch eine lokale Zeitung Interesse an meinem Projekt und der alten Fototechnik hat. Danke an meine Gemeinde, Hensel Deutschland und Pro Digital Wien für die Unterstützung!
Klickt aufs Bild um zur Onlineversion des Artikels zu kommen, oder kauft euch die aktuelle NÖN um auch noch einen Zweiten Artikel über mich zu lesen.
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 
Nassplattenshooting Generationen Erfahung und Zukunft
 
English Version:
A local newspaper recently interviewed me about my wet plate collodion work and my latest Project “Generations, Experience and Future”
I’m really happy to see my work in connection with this old photography technique in the news. Thanks to my community, Hensel Germany and Pro Digital Vienna for their support. Click on the picture to jump to a “Google” translated online version of the article.
 
Don’t forget to subscribe to Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Nassplattenshooting Generationen Erfahung und Zukunft

Wednesday, March 30th, 2016

1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte

Scroll down for English Version
 

Da meine Kamera um die 100 Jahre alt ist, nahmen wir die 1920er Jahre zum Anlass für das Shooting.
Thema: Verlobungsshooting aus dem Jahr 1920.
Da bei den damaligen Portraits oft an der Kamera vorbei gesehen wurde, wollten wir dieses Portrait ähnlich gestalten. Auch beim „Paarbild“ wollten wir von der Kleidung bis zur Komposition die damalige Zeit widerspiegeln. Deshalb steht der Mann mehr im Zentrum und die Verlobte außerhalb.
Das Shooting war ein voller Erfolg und mit dieser alten Technik haben wir gemeinsam zwei Kunstwerke erschaffen, die wirklich aus dieser Zeit stammen könnten.
 
Technik: Nassplattenfotografie, per Hand mit Kollodium beschichtete Platten, im Silbernitratbad lichtempfindlich gemacht und dann inerhalb 4 Minuten fotografiert, nach entwickeln und fixieren mit Sandarac Varnish lackiert.
Zeitaufwand (inklusive Maske) 7 Stunden.
Vor jeder großen Platte wurde eine kleine 10x12cm geschossen, um die Belichtung zu bestimmen.
Lichtempfindlichkeit der Platte, je nach Alter der Chemie ca. ISO 0,5.
 
Portrait:
Titel: 1920 Verlobungsportrait
Model: Glenna Weber (Schauspielerin aus Wien) Plattengröße (Positiv): 30x40cm
Kamera: Unbekannter Hersteller um 1900
Objektiv: Voigtlaender Heliar 360mm F4.5 @ f6.3
Blitze: Hensel Expert Pro 500, Hensel Expert Pro 1000, Hensel mono 1800 Pro 1000 und mono 1800 (volle Leistung) mit std Reflektor als Hauptlicht und der 500er für den Hintergrund.
Belichtungszeit: Objektivkappe runter, händisch Blitze auslösen, kurz offen lassen (nach Gefühl, damit etwas Tageslicht mithilft) und dann wieder Objektivkappe schließen.
 
Paarbild:
Titel: 1920 Paarportrait
Model: Glenna Weber (Schauspielerin aus Wien) und Sam Madwar (Set Designer aus Wien) Plattengröße (Positiv): 30x40cm
Kamera: Unbekannter Hersteller um 1900
Objektiv: Voigtlaender Heliar 360mm F4.5 @ F4.5
Blitze: Hensel Expert Pro 1000 Hensel mono 1800 Pro 1000 und mono 1800 (volle Leistung) mit std Reflektor als Hauptlicht
Belichtungszeit: Objektivkappe runter, händisch Blitze auslösen, kurz offen lassen (damit etwas vom Hintergrund zur Geltung kommt) und dann wieder Objektivkappe schließen.
 
Werdet Teil eines solchen Unikats und erfahrt die Enstehung selbst:http://www.zeitreise.jetzt
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 
Video und Fotos:

 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
English version:
 
Because my camera is over 100 years old, we did a engagement shooting 1920th style.
It was pretty common, that people looked away from the camera that time during a portrait shoot and because of that we did a similar portrait. With the couple photo, we wanted to reflect the 1920th again. Not only because of the cloth, also because how the groom stands in the middle and the bride on the side. The shooting was a major success and as you can see we did justice for that time with this old technique.
 
How it was done: Wetplate photography. Every plate is poured by hand with collodion, then it comes in a silver nitrate bath to get light sensitive and afterwards it has to be shot in 4 minutes, at the end you have develop, fix and wash it. To protect the silver and get the shiny look, the plates get varnished with sandarac and lavender oil (Sandarac varnish). Before every big plate (12x16inch) I am shooting a smaller one (4×5) to get the exposure right. ISO is about 0.5 (depends on the age of the chemistry, can be less too). Time for preparation (makeup and so on) and two plates: 7 hours
 
Portrait Plate:
Title: 1920 engagement portrait
Model: Glenna Weber (Actress from Vienna)
Plate Size: 12x16inch
Camera: unknown carpenter from about 1900
Lens: Voigtlaender Heliar 360mm F4.5 @ f6.3
Strobes: Hensel Expert Pro 500, Hensel Expert Pro 1000, Hensel mono 1800, Pro 1000 und mono 1800 (at full power) with a std reflector as main light and the Expert pro 500 for the background.
Exposure time: Taking lens cap of, fire strobes manually by hand, wait a bit (to get some more environment light) and putting the lens cap on again.
 
Couple Plate:
Title: 1920 engagement portrait
Model: Glenna Weber (Actress from Vienna) and Sam Madwar (Set Designer also from Vienna)
Plate Size: 12x16inch
Camera: unknown carpenter from about 1900
Lens: Voigtlaender Heliar 360mm F4.5 @ f4.5
Strobes: Hensel Expert Pro 1000, Hensel mono 1800 at full power.
Exposure time: Taking lens cap of, fire strobes manually by hand, wait a bit (to get some more environment light) and putting the lens cap on again.
 
Get yourself a unique photo and experience the doing of it:http://www.zeitreise.jetzt

 
Don’t forget to subscribe to Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Enjoy the making of video and the photos:
 

 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte
 
1920er Verlobungsshooting auf Kollodium Nassplatte

Monday, March 21st, 2016

Zentralfriedhof Wien virtual tour 360

On a Sunday walk at the famous Zentralfriedhof Vienna with my luckily patient girlfriend (thanks for that :-*), I did a virtual tour there
 
Dieses virtuelle Panorama entstand bei einem Sonntagsspaziergang am Zantralfriedhof Wien (Danke an meine geduldige Freundin).
 
Click on the picture to start the tour, also subscribe to my newsletter:http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
Aufs Bild klicken um den Rundgang zu starten, zusätzlich in meinem Newsletter eintragen:http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
 
Try it on your tablet and phone too, works with the gyro sensor.
Probiert es auch auf euren Tablet und Telefon aus -> funktioniert mit dem Bewegungssensor.
 
Interesse an einer eigenen Virtuellen 360 Tour: http://www.markus-hofstaetter.at/pages/kontakt/
 
Zentralfriedhof virtuel tour 360 panorama

Posted by Markus | Filed in Landscape, nature, virtual tour | 2 Comments »

Sunday, March 20th, 2016

Above Vienna – hoch über Wien

So schön ist Wien bei Nacht – beautiful Vienna at night
 

Vienna night - Wien bei nacht- Donauturm 
Vienna night - Wien bei nacht- Donauturm 
 
 Vienna night - Wien bei nacht- Donauturm  
Vienna night - Wien bei nacht- Donauturm  Vienna night - Wien bei nacht- Donauturm  

 

Subscribe to my newsletter
 

Posted by Markus | Filed in Landscape, photography, photos, preparation | Comment now »

Friday, March 18th, 2016

Making of Matrix shooting

Making of video from the Matrix shooting

 

 
Matrix Family
 
Don’t forget to register for my newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
 

Posted by Markus | Filed in Hensel, photography, photos, portraits, preparation, video | Comment now »

Tuesday, March 1st, 2016

Luigi Frizzo of Libreria Acqua Alta

Scroll down for English version
 

 
Für meine Straßenportraits bin ich immer auf der Suche nach richtigen Charakteren. Als ich las, dass es in Venedig einen Buchladen gibt, der öfter unter Wasser steht, war mir klar, dass dort so einer zuhause ist. Nur wenige Minuten von unserem Hotel entfernt war der „schönste Buchladen der Welt“.

 
Der Eingang sieht einladend aus und man vermutet ein ganz „normales“ Buchgeschäft dahinter.
 

Libreria Acqua Alta
 
Doch dann tritt man in die wunderbare Welt des Chaos, der Katzen und der Bücher ein.
 
Libreria Acqua Alta

 
Gleich am Anfang empfängt einen Luigi fast akzentfrei in sämtlichen Sprachen dieser Welt.
Die ersten Worte von ihm waren: „guckt euch das Bild an“ und dabei deutete er mit dem Finger auf ein Bild. Ich will euch nicht viel beschreiben, seht euch einfach das Video an:
 

 
Dann verwies er uns in den Hinterhof zu den „einzigartigen Stufen“.
Da hatte Luigi Recht, diese Stufen sind wirklich einzigartig, da sie aus Büchern bestehen. Und zwar wirklich begehbare Bücher.
 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 
Völlig begeistert von dem “Alice im Wunderland Gefühl”, durchforstete ich ein wenig mehr den Laden und ging dann zurück zu Luigi, um ihn nach einem Portrait zu fragen. Er stimmte sofort zu und hielt dabei meinen Reflektor in der Hand, damit sein Gesicht mehr ausgeleuchtet wird. Ich fragte ihn danach, woher seine Sprachbegabung kommt.
Er antworte mit einem Lächeln auf dem Gesicht: “wie Casanova hatte ich viele Freundinnen aus verschiedenen Ländern….”
 
Libreria Acqua Alta

 
Die nächste Besonderheit in diesem Geschäft sind die Katzen, laut Luigi sind es momentan nur drei Stück, aber diese findet man überall zwischen den Büchern, oder eben auch auf der Kassa.
 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 
Kaum fertig mit dem Foto wurde ich gleich wieder durch das Geschäft geschickt, diesmal sollte ich den Fußspuren folgen und mir den Notausgang ansehen. Dieser ist natürlich auch besonders, da man hier nur wegschwimmen kann :) .
 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta

 
Bevor wir Luigi verließen, lud er mich noch ein heute Nacht zurückzukommen, da es um 1:00 Hochwasser gäbe und ich interessante Fotos machen könnte. Anfangs überlegte ich noch, aber dann erkannte ich die einmalige Chance und stellte mir den Wecker um 0:30.
Mitten in der Nacht alarmierte mich mein Telefon und ca. 15 Minuten später fand ich dann auch die notwendige Energie um mich aufzuraffen um ins kalte Nass zu gehen. Venedig ist manchmal ein wenig unheimlich bei Nacht, da man ziemlich alleine auf der Straße ist und durch das viele Wasser von überallher Geräusche kommen.
 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 
Mit den Hochwassersackerl (Tüten) für die Schuhe bewaffnet, begab ich mich auf den Weg zu Luigi. Laut Wettervorhersage ( http://www.comune.venezia.it/flex/cm/pages/ServeBLOB.php/L/IT/IDPagina/1748 ) sollte es an diesem Tag gute 130cm Hochwasser haben und das bedeutet, dass halb Venedig unter Wasser steht. Dort angekommen war alles trocken und weit und breit nichts von Luigi zu sehen.
Weder der Eingang
 
Libreria Acqua Alta
 
noch der Notausgang waren offen.
 

Libreria Acqua Alta
 
Ich wartete noch ein wenig, aber dann wurde mir klar, dass das Hochwasser doch ausblieb und Luigi wahrscheinlich seelenruhig schlief. Irgendwie schade, aber andererseits positiv, dass ihn diesmal der Hochwasserstress nicht bedrückte.
 
Am Weg nachhause fing es wieder zu regnen an und auf einem nächtlich einsamen Platz fand ich noch dieses Bild, dass mich ein wenig an mich selbst erinnerte….kalt, nass, kaputt vom kalten Wetter und vom nächtlichen Aufstehen.
 
Libreria Acqua Alta
 
Wenn ihr in Venedig seid, dann ist ein Besuch bei Luigi Pflicht. So einen freundlichen Menschen inklusive einzigartigem Geschäft findet man selten.
 
Registriert euch für meinen Newsletter um immer die aktuellen Neuigkeiten zu bekommen: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
 
Mehr Straßenportraits: http://www.street-portraits.eu//newsletter/

 
 
English version:

 
 

 

 

I’m always looking for characters to get new faces for my street portraits project (http://www.street-portraits.eu/). After I read about the unique book store in Venice, that is flooded from time to time, I was sure to find there another one. Luckily “the most beautiful book store” was just minutes away from our hotel. The entrance looks nice and you think at the beginning, just another book store.
 

Libreria Acqua Alta
 
But then you step into the wonderful world of chaos, cats and books.
 
Libreria Acqua Alta

 
Luigi welcomes you in many languages nearly without an accent. He immediately told us to look at this picture and pointed his finger to one. Just watch the video to see what we saw.
 

 
Then he told us to go to the backyard to see the unique steps.
Luigi was right, they are unique, because they are made of books. Books you can step on.
 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 
Excited from the “Alice in Wonderland feeling”, I searched thru the shop and walked back to him for an portrait.
He agreed immediately and held my reflector to get more light into his face.
Afterwards I asked him about his language talent…he told me with a smile, “like Casanova I had lot of girl friends around the globe” :)

 
Libreria Acqua Alta

 
The next special thing in this shops are the cats, you find them everywhere… between the books or on the cashiers desk :)

 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 
Just after I finished the portrait, he sent me again thru his store. I should follow the steps on the floor to the emergency exit.
This one is special too, because you need to swim out of the shop. :)

 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta

 
Before we left Luigi, he invited me to coma back today at 1:00am, because the shop will be flooded tonight and I get a chance to shoot some interesting images. I saw my chance and set the alarm clock at 0:30am. 15 minutes after the alarm went of I found enough energy to get up and move on to Luigi. The empty streets of Venice can be scary at night, because of the water there are strange noises from everywhere.

 
Libreria Acqua Alta
 
Libreria Acqua Alta
 

With the special feet bags armed I walked my way to the store. The forecast said it will be 130 cm of water at 1am ( http://www.comune.venezia.it/flex/cm/pages/ServeBLOB.php/L/IT/IDPagina/1748 )
That means half of Venice is under water. But after I arrived at his shop, there was no water and no Luigi.
The entrance was closed

 
Libreria Acqua Alta
 
so was the emergency exit too
 

Libreria Acqua Alta
 
I waited for a little longer, but then it was clear that there will be no Luigi and water in the shop today. Somehow it was a bummer, but I was happy nobody has to move all the stuff around :)

 
On my way home it started raining again and on an empty square I found that picture that reminded me on myself…
cold, wet, kaput from the cold weather and from getting up early.
 
If you visit Venice, Luigi’s book store is a must on your to do list. You will not find such a friendly person with a unique book store anywhere else!
 
Libreria Acqua Alta
 
Don’t forget to register for my newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
 

Thursday, February 25th, 2016

Nassplattenakt Eclipse

Scroll down for English Version
 
Wir hatten das große Glück für ein Shooting kurzfristig das Model Vanessa zu bekommen (Von www.model-kartei.de ). Vielen Dank für die Ausdauer und Geduld um ein weiteres Nassplattenshooting fertigzustellen.
Dieses Nassplattenunikat entstand mit Leidenschaft, Silber und Licht auf einer über 100 Jahre alten Kamera. Wollt Ihr selber so ein Kunstwerk? Informiert euch unter http://zeitreise.jetzt
 
Titel: eclipse
Model: Vanessa
Plattengröße: 30x40cm
Arbeitszeit: ca 4 Stunden (Inklusive Vorbereitungen)
Kamera: Unbekannter Tischler um 1900
Objektiv: Voigtlaender Heliar 480 mm F4.5 @ F9
Blitze: Hensel Expert Pro 2800 Watt/Sekunde
All diese Platten sind handgemacht (Beschichtung, montieren usw)
Um so ein Ergebnis zu erzielen, benötigt man viel Geduld und viel Übung.
 
Vanessa 1
 
Vanessa 2
 

12729071_10153325267086332_779474102408411972_n
 

 
Registriert euch für meinen Newsletter um immer die aktuellen Neuigkeiten zu bekommen: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/

 
 
English Version:
Luckily we were able to have the model Vanessa (from www.model-kartei.de) for another wet plate shooting. Thanks a lot for your patience and stamina to make this piece of art happen.
This one of a kind tin type was made out of passion, silver and light with an over 100 year old camera.
Have a look at http://zeitreise.jetzt if you want to have done a tin tintype of you.
 
Title: eclipse
Model: Vanessa
Plate size: 30x40cm
Working time: about 4 hours (inclusive preparations)
Camera: Unknown carpenter from 1900
Lens: Voigtlaender Heliar 480 mm F4.5 @ F9
Strobes: Hensel Expert Pro 2800 Watt/Second
This plates are all handmade (pouring, coating, mounting and so on)
It needs a lot of practice and patience to make a photograph like that with that old technique.
 
Vanessa 1
 
Vanessa 2
 

12729071_10153325267086332_779474102408411972_n
 

Be sure to subscribe to my newsletter to get the latest infos: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/

 
 

Tuesday, February 23rd, 2016

Wet Plate Selfie

Scroll down for English version
 

Damit ich bei den Nassplatten eine höhere Qualität ereichen kann, mußte ich den Plattenhalter umbauen.
Dieser besteht vollständig aus Holz und nimmt natürlich Flüssigkeit gut auf und gibt es wieder auf die Platten ab.
Deshalb habe ich viele Teile ausgetauscht, die neuen Teile bestehen jetzt aus Pertinax (Ein Phenolharz).
Diese Teile sind sehr stabil und leicht zu reinigen.
 
Da die ersten kleineren Platten sehr gut aussahen, haben wir uns dann auch über eine große (30x40cm) getraut.
Ein Nassplattenselfie so zu sagen. Ich war von dem guten Ergebnis sehr angetan. Ohne die Hilfe meiner Freundin wäre das nicht möglich gewesen. vielen Dank Alex!!
 
Nassplattenfotografie benötigt sehr viel Licht um das Bild auf die Platte zu bringen.
Was bedeutet sehr viel? Hier ein Vergleich:
 
Ein Blitzlich von einem Telefon hat so zwischen 1 und 5 Watt.
Meine Studioblitze waren für dieses Bild auf volle Leistung gestellt und gaben ca. 3300W an Leistung ab!
Früher verwendete man “Schwefelblitze”, Schwefel verbrennt ähnlich hell.
 
12742676_10153325267351332_7944395922429333737_n
 
12745750_10153325267126332_2801381670229648778_n
 
12729071_10153325267086332_779474102408411972_n
 

Hier kommt Ihr zu eurer eigenen Nassplatte http://zeitreise.jetzt

 

Registriert euch für meinen Newsletter um immer die aktuellen Neuigkeiten zu bekommen: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/
 

After working for some time on modifying the plate holder from wood to a phenolic material (to get cleaner images) I did the first shots on smaller plates and was very happy with the outcome.
That was the reason I shot a big plate (30x40cm) of myself (only possible with the help of my girlfriend, thanks a lot :) )
 
I was really happy with the outcome and we will shoot soon another plate that size.
 
To get an idea how much light you need to get such a portrait done:
A flash light from a phone has about 2 too 5 Watt, the strobes I used for my Selfie have the power of about 3300 Watt.
As you can see, that kind of photography needs lot of light to get the right exposure on the plate.
 

12742676_10153325267351332_7944395922429333737_n
 
12745750_10153325267126332_2801381670229648778_n
 
12729071_10153325267086332_779474102408411972_n
 

Get your own one http://zeitreise.jetzt

 

Be sure to subscribe to my newsletter to get the latest infos: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/

 
 

Sunday, January 24th, 2016

Matrix Shooting

After we did the Breaking Bad shooting, we were looking for another topic, so we can integrate everyone into the shot. It took a while until we figured the Matrix poster fits perfect. It was a lot of Photoshop work (more than 50 layers, even the matrix background with all the characters was selfmade) and during the shooting in the studio i decided to change the light setup a little bit, because the original makes no sense on some points. We also integrated Agent Smith, because we didn’t want to shave his hair for the other character. 😀
So enjoy the outcome :)
 
Matrix Family
 
And here is the original:

 

be sure to subscribe to my newsletter to get the latest infos: http://blog.markus-hofstaetter.at/newsletter/

 
 

Posted by Markus | Filed in photography, photos, portraits, studio | Comment now »