Tuesday, August 15th, 2017

Wieder: Kollodium Nassplatten Workshop
 im originalgetreuen Fotoatelier Seidel von 1886

Scroll down for English Version
 
 
Da der letzte Workshop im Museum Seidel so sehr gefragt war, ist es wieder soweit. Es ist viel mehr als nur ein Workshop. Seht euch dazu einfach das Video vom letzten Workshop an:
 

 
Wie war es denn wirklich damals so?
In welchen Räumlichkeiten wurde gearbeitet, abgerechnet und geschlafen?
 
In meinem Workshop erfahrt ihr alles über die Nassplattenfotografie und lichtet selber Portraits mit dem professionellen Equipment von Hensel und Pro-Digital Wien ab.
Der Workshop wird im traditionellen Fotoatelier von 1886 abgehalten – inklusive zwei originalgetreuen Dunkelkammern – Fotostudio und vielen vielen mehr (Wir dürfen die antiken Kameras benutzen). Außerdem bekommt ihr eine Führung in deutscher Sprache durch das Museum. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass ich diesen Workshop Im Atelier Seidel halten darf. Das wird sicher ein ganz besonderes Erlebnis für alle.
Mehr Infos im Flyer.
Ruft mich an oder schreibt mir bei weiteren Fragen
 
Klickt hier um den Flyer einfacher auf euren Smartphone lesen zu können.

 
Mehr über Nassplattenfotografie unter http://zeitreise.jetzt

 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 

 


 


 

 

 

 


 

 

 
flyer_h

 

English Version
Happy to announce a wet plate workshop in the original Atelier Seidel from 1886. We are using the original dark rooms, studio and equipment. Additionally there will be the professional lighting equipment from Hensel available for out entire shoot. It will be so much more than a workshop, because we get a personal tour in German. The whole workshop will be in German, but I wanted to let you guys know whats happening here. If there are enough people interested in an English workshop, please contact me here (phone or Mail) and I will organize one.
 
Check the video from the last workshop:

 
Click here for easier reading the flyer on your smartphone.

 
More about wet plates: http://zeitreise.jetzt
 
Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Monday, July 31st, 2017

Love on Fire – ein Hochzeitsshooting der Elemente

Scroll down for English Version
 
Zuerstmal das Ergebnis vom Shooting:
 
love_on_fire_k
 
Das Hotrods on Fire Shooting hat mich zu diesem inspiriert. Mit dem großen Unterschied, dass dieses Foto aus einer einzigen Belichtung gemacht wurde. Nach viel Vorbereitung habe wir es geschafft – eine knapp 3 Meter hohe Selbstbaufackel, zwei Blitze und 4.4 Sekunden Belichtung ließen dieses Bild entstehen.
 
20170729_205529_HDR
 
Die Planung war diesmal viel Aufwändiger, da wir für die Reflektion einen kleinen Teich im Garten samt Podest aufgebaut haben. Außerdem habe ich einen Baum zurückschneiden müssen, damit wir genug Platz haben. Hier auch gleich nochmal vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Muckendorf- Wipfing für den Hitzeschutzanzug.
Meine Einkaufsliste war auch ganz beachtlich, vom Riesenkevlardocht, über ein geruchsneutrales Lampenöl (hier vielen Dank an die Facebook Gruppe Feuerspucker und Feuerkünstler für alle wichtigen Infos), einem Kochtopf, eine Stahlstange, Karabiner, Ketten, Leintücher bis hin zur Teichfolie und noch viel mehr.
 
_G5B4476
 
Sich richtig viel Zeit nehmen für nur ein Foto, das kommt sicher auch von meiner Nassplattenfotografie. Der Moment nach dem Shooting, wenn man sieht, dass der Plan aufgegangen ist und die Idee im Kopf zum Bild wurde, ist unbezahlbar.
Ich liebe diese Planungs- und Vorbereitungsphase sehr.
 
Die Objektivauswahl fiel wieder auf das 35mm an meiner Canon 5D. Anfangs fotografierte ich nur mit einem Blitz samt Wabe, aber es war schnell klar, dass ein zweiter Blitz zur besseren Ausleuchtung notwendig war.
 
_G5B4735-2
 
Sicherheit geht vor, deshalb haben wir hier auch sämtliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Vor dem Shooting wurde nochmal der ganze Garten befeuchtet, damit nichts zu Brennen beginnen kann.
Außerdem sind für so ein Shooting viele Hände sehr hilfreich. Deshalb auch gleich nochmal Danke an Alex, Wolfgang und Sebastian. Auch Danke an Veronika & Andreas für eure Geduld, diese hat sich Bezahlt gemacht und dafür habt ihr ein einzigartiges Foto bekommen, an das ihr euch lange erinnern werdet.
 
Mehr von meiner Arbeit findet ihr auf meiner Webseite: http://www.markus-hofstaetter.at
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
Hier noch das Making Of Video und die Verwendeten Tools:
 

 
Benutzte Tools:
 
Lichtzubehör:
 
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel BEAUTY DISH EH , Wabe dazu, Hensel INTEGRA 500 PLUS, 12″ Reflektor EH, Wabenset dazu

 
Vertrieb Österreich: http://www.pro-digital.at
Vertrieb Deutschland: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Vertrieb International: https://hensel.eu/en/locations/
 
Kameraequipment:
Canon EOS 5D Mark III
Canon EF 35 mm/1,4 L USM
Manfrotto 055XPROB Stativ samt Linhof Kugelkopf
 
 
English Version
 
First of all the result:
 
love_on_fire_k
 
The Hot rod on Fire Shooting inspired me to this one. But there was a huge difference, this photograph was done with only one exposure. We got it done after a lot of preparation – a nearly 3-Meter-long diy fire torch, two strobes and a 4.4 Seconds exposure created this image.
 
20170729_205529_HDR
 
Planning did take this time much longer, because we had to build a small pond including a platform for the reflection. Additionally, I had to cut down some branches from a tree to get enough space.
First of all thanks to the fire departnemnt Muckendorf- Wipfing for the heat-proof suit. My shopping list was huge, from odorless lamp oil (thanks a lot to the Facebook group Feuerspucker und Feuerkünstler for all the information), to a cooking pot, an aluminum bar, carabiners, chains, damp sheets, till a pool liner and much more.
 
_G5B4476
 
I love taking lots of time for just one photograph. I’m sure that comes from my wet plate photography. The moment when you see everything worked out like you imagined after the shooting is priceless.
 
I used again the 35mm lens and my Canon 5D. I started with only one strobe, but had to add a second one later to get a better light on the wedding couple.
 
_G5B4735-2
 
Safety first, because of that we did a lot of precautions before the shooting, to moisten the whole backyard for example. Beside of that, it is helpful to have many helping hands. Thanks to Alex, Wolfgang and Sebastian for that! Also, a big thanks to Veronika and Andreas for your patience. In exchange for that you got a unique photograph and a memory you will remember.
 
If you guys want to see more about my work check out my website http://www.markus-hofstaetter.at
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
The making of video and the used tools:

 

 
Benutzte Tools:
 
Lichtzubehör:
 
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Flash Head, Hensel BEAUTY DISH EH , grid for beauty dish, Hensel INTEGRA 500 PLUS, 12″ Reflector EH, grid set for reflector

 
Distribution Austria: http://www.pro-digital.at
Distribution Germany: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Distribution international: https://hensel.eu/en/locations/
 
Camera related stuff:
Canon EOS 5D Mark III
Canon EF 35 mm/1,4 L USM
Manfrotto 055XPROB Stativ inclusive Linhof Kugelkopf
 
 

Sunday, July 30th, 2017

Portraitworkshop von A-Z

Bei diesem Workshop, direkt an der wunderschönen Donau, führe ich euch in die Portraitfotografie mit allen ihren Finessen ein. Bereitet euch auf einen langen Tag mit vielen Informationen vor.
 
 
Wir besprechen den Umgang mit Menschen vor der Kamera und dementsprechendes Posing, Kameraeinstellungen,
Available Light unter Einsatz von Reflektoren und Diffusoren,
Blitzen (TTL und HSS inklusive Erklärung) in Verbindung Available Light,
Softboxen für Systemblitze und andere Aufsätze (Aurora Litebank),
Fotografieren mit Studioequipment der Firma Hensel Visit GmbH & Co. KG und Pro-Digital könig + kunzl
und die Nacharbeiten der Portraits am PC mit Affinity Photo.
Ich fotografiere immer direkt auf einen Beamer / Tablet, damit ihr sofort die Ergbenisse sehen könnt.
 
 
Zusätzlich kommt ein Make-up Artist und zeigt euch in zwei Gruppen (ca. 1,5 Stunde pro Gruppe) wie man mit einfachen Mitteln schnell gute Ergebnisse erzielt.
 
 
Noch mehr Infos und Anmeldung unter.

http://www.markus-hofstaetter.at/pages/portraitworkshop-von-a-z/
 
 

IMG_1339
 
 
IMG_1340

Posted by Markus | Filed in preparation | Comment now »

Friday, July 28th, 2017

c’t Digitale Fotografie

Im aktuellen Sonderheft findet ihr einige Artikel von mir.
https://shop.heise.de/katalog/c-t-digitale-fotografie-7-2017

IMG_1338

IMG_1337

Posted by Markus | Filed in preparation | Comment now »

Monday, July 10th, 2017

Da Weana auf der Donauinsel

Scroll down for English Version
 
Donauinselfest mal anders.
 
Am Sonntag hat es uns zum Da Weana​ gezogen. Nach dem Motto “ollafeinstes proletarisches Wienerlied” durften wir diesem lauschen. Mehr dazu unter http://www.daweana.at
 
Und weil es so gut paßt, habe ich dazu meine analoge Canon EOS 3 mitgenommen, um den Auftritt vor und hinter der Bühne zu dokumentieren. Damit ihr auch ohne Papier in dem Genuß der Bilder kommt, habe ich zu diesen Posting die Quickscans angehängt.
 
Für die analog Begeisterten, noch ein paar mehr Details:
Die bunten Farben kommen von einem Fuji Superia 200 und die kontrastreichen schwarz-weiß-Töne von dem legendären Kodak tri-x 400. Fotografiert wurde mit dem Canon 24mmm 2.8 50mm 1.8 und dem 135mm 2.0
 

Mehr von meiner Arbeit auf http://www.markus-hofstaetter.at

 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.

 
 
English Version
 

We went to the Donauinselfest to see Da Weana. He and his band is dong Viennese songs. Check his website to listen to his songs. http://www.daweana.at
 
Because to this kind of music fits analog photography very well. I brought my Canon EOS 3 to capture moments in front and from behind the stage. I used the Fuji superia 200 for poping colors and the legendary Kodak tri-x400 for the contrasty black and white pictures.
I used the Canon 24mmm 2.8, 50mm 1.8 und dem 135mm 2.0.
 

You can find more of my work here: http://www.markus-hofstaetter.at

 
Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

Posted by Markus | Filed in preparation | Comment now »

Monday, July 3rd, 2017

Fotografieren mit einer Zeitmaschine

Scroll down for English Version
 
Unsere Gemeinde hat wieder ein Ferienspiel veranstaltet und ich habe diesmal gezeigt wie man mit einer Großformatkamera umgeht. Wir haben auf der Linhof Mastertechnika Fuji FP-100c Film belichtet. Vorerst Portraits, später dann Blumen. Dabei sind mit viel Spaß coole Bilder entstanden:
 
 _G5B3928
 
_G5B3916
 
_G5B3925
 
_G5B3913
 
_G5B3915
 
_G5B3910
 
_G5B3903
 
_G5B3897
 
_G5B3898
 

Mehr von meiner Arbeit auf http://www.markus-hofstaetter.at

 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
 
English Version
 
Our community organizes every year holiday activity for kids. This time I showed them how to operate a large format camera. We worked on my Linhof Mastertechnika with the Fuji FP-100c peel apart instant film. We captured portraits and flowers with fun 🙂
 
You can find more of my work here: http://www.markus-hofstaetter.at

 
Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

Posted by Markus | Filed in preparation | Comment now »

Monday, June 26th, 2017

TV Dokumentation über meine Arbeit jetzt online

Scroll down for English Version
 
Auf http://zeitreise.jetzt könnt ihr jetzt die aktuelle ORF Dokumentation übe r meine Arbeit ansehen:
 
Capture

 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
 
English Version
 
Now you can find the latest documentary about my work on my webpage http://wetplate.art
 
Capture

 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

Posted by Markus | Filed in preparation | Comment now »

Thursday, June 8th, 2017

Flames for Flames – Hot Rod Fire Shooting

Scroll down for English Version
 
Das Ergebnis vom Shooting:
 
flame_for_flame_hotrodm
 
Den Hot Rod kennt ihr ja schon vom Analog vs. digital Shooting Diesmal bekam ich eine neue Aufgabe, und zwar soll ich ein Dreiergespann in Szene setzen. Buggy und Käfer haben jetzt das selbe Flammendesign bekommen wie der Hot Rod. Diese Autos sind absolut genial.
Flamen – Gruppenfoto – Firepainting, die Idee war geboren und jetzt ging es ans Planen.
Das war mehr Aufwand als gedacht, es gab so viele Dinge zu beachten.
Vom Sicherheitsaspekt (Alte Autos haben Tanks mit direkter Entlüftung nach außen, Schutz vor Feuer und Löschmöglichkeiten), bis hin zu Genehmigungen, Hilfsmittel die erst gebaut werden müssen und zusätzliches Equipment, war es ein langer Weg. Aber genau diese exakte Planung macht mir Spaß – ähnlich wie bei meiner Nassplattenfotografie 🙂
 
_G5B3316
 

Außerdem wollte ich die volle Farbpracht der Autos und das Feuer vereinen. Also verwendete ich Blitze inklusive Softbox, um die Autos von sämtlichen Seiten auszuleuchten. Ich machte mehrere Aufnahmen, damit ich die Oberflächen später spiegelfrei und mit viel kontrast zusammenschneiden kann.
 
IMG_4703
 
color
 

Damit sich das Feuer und die Autos schön im Boden Spiegeln, haben wir noch knappe 200 Liter Wasser verteilt. Und dann wieder die Reflektionen mit mehreren Aufnahmen eingefangen.
 
reflection
 
Das Firepainting war in der Planung und in den ersten Tests sehr Aufwändig. Klappte aber vorort ganz gut. Mehr davon werde ich in einem separaten Blogpost beschreiben.

Vorab habe ich noch Fotos vom wundervoll gearbeiteten Interieur erstellt, davon auch noch ein kleines Making Of samt Fotos.
 
_G5B3382
 
_G5B3367m
 
_G5B3377m
 
Mehr von meiner Arbeit findet ihr auf meiner Webseite: http://www.markus-hofstaetter.at
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 

Lichtzubehör
Stativ, Hensel Power Max L, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz,

 
Vertrieb Österreich: http://www.pro-digital.at
Vertrieb Deutschland: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Vertrieb International: https://hensel.eu/en/locations/
 

Kamerazubehör
Canon EOS 5D MK III
Canon EF 35mm 1.4 L USM
Linhof Stativ und Kugelkopf
 
English Version
 
The result:
 
flame_for_flame_hotrodm
 
You guys know already about my hotrod shoot Analog vs. digital Shooting . This time I got a new assignment with the same hotrod and two new guys. A beetle and a buggy in the same flame design. Wow, I just love these cars and the design.
Flames – a group picture – fire painting. I got the idea and now I must bring it to life. I got way more to do as expected. There were so many things I had to consider. It was a long way from the safety aspects (The tanks of the old cars are not that sealed, protection against the flames, how to extinguish the fire) to permits, tools that must be built to additional equipment needed for the shoot.
I love this long-term planning for a shoot, its similar to a wet plate shooting – just a bit longer 🙂
 
_G5B3316
 
The car had to shine in their beautiful colors, that’s the reason I used strobes to get there. I took multiple pictures with different strobe angles to be able to avoid all reflection in post.
 
IMG_4703
 
color
 
To get a nice reflection of the fire and the cars, we used like 200 Liters of water and again different strobe angles.
 
 
reflection
 
The fire painting needed lots of planing and the first tests were quite complex. I will write more about that in a seperate blog post.
 
At the beginning I did some pictures of the new very beautiful done interior, here are some examples and the setup:

 
_G5B3382
 
_G5B3367m
 
_G5B3377m
 
If you guys want to see more about my work check out my website http://www.markus-hofstaetter.at
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Lights:
tripod, Hensel Power Max L, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz,

 
Distribution Austria: http://www.pro-digital.at
Distribution Germany: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
International Distribution: https://hensel.eu/en/locations/
 

Camera:
Canon EOS 5D MK III
Canon EF 35mm 1.4 L USM
Linhof Stativ und Kugelkopf
 

Posted by Markus | Filed in action, car, fire, Hensel, hotrod, Linhof, preparation | 5 Comments »

Wednesday, May 31st, 2017

Fotobetrieb in der 5. Generation

Scroll down for English Version
 
In diesen Blog berichte ich Großteiles über meine eigene Arbeit, diesmal ist das anders.
Wie viele von euch sicher schon gelesen haben, habe ich einen Workshop in Krumau gehalten.
Hier der Link zum Artikel:
http://blog.markus-hofstaetter.at/2017/05/coming-home-nassplattenworkshop/
Bei diesen Workshop habe ich wieder viele tolle Menschen kennenlernen dürfen. Über eine will ich gerne etwas mehr erzählen.
 
_G5B3054
 
Christiane hat 6 Stunden Fahrt von Berlin auf sich genommen um bei meinem Workshop teilzunehmen. Hier ein Bild, mit den Bildern  🙂
 
_G5B3236
 
Was mich sehr berührt und begeistert hat, ist die Tatsache, dass Christiane schon in der 5. Generation als Fotografin arbeitet. Nehmt euch nochmal einen Moment Zeit und denkt darüber nach. In der FÜNFTEN Generation!!! Das ist heutzutage selten. In unserer schnelllebigen Zeit ist es schon sehr selten, wenn jemand sein Leben lang den selben Job macht – gar nicht zu reden von 5 Generationen. Hier eine kleine Übersicht:
 
Familientradition seit 1895 klein
 
Und die Qualität ihrer Arbeit kann sich sehen lassen – tolle, frische, zeitgemäße Portraits, Familienfotos und Reportagen könnt ihr auf ihrer Webseite finden: http://emma-das-fotostudio.de/
 
Sollte ihr in Berlin ein Fotostudio suchen, dann schaut bei Ihr vorbei:
 
Emma Das Foto Studio
Bernauer Str. 21
16515 Oranienburg
 
Was mich noch mehr freut, ist das letzte Mail, dass ich von Christiane bekommen habe. Denn seit meinem Workshop, hat sie wieder Lust auf Handarbeit bekommen und überlegt jetzt wieder die Dunkelkammer wiederzubeleben.
Wenn ich mit meinen Workshops andere inspirieren kann, dann ist das doppelt schön für mich.
 
_G5B3066
 
_G5B3046
 
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben 😉
 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
English Version
 
You guys know that I mostly write about my work in this blog. But this time, this is different.
Many of you already read about my workshop in Czech Republic.
Here the link to the article:
http://blog.markus-hofstaetter.at/2017/05/coming-home-nassplattenworkshop/
I enjoyed to meet so many great people there. About one of them I want to write a little more today.
 
_G5B3054
 
Christiane drove 6 hours to be able to attend to my workshop. Here you see a picture with two tintypes we made together in the group.
 
_G5B3236
 
What really touched me is the fact, that Christiane is the 5th generation photographer in her family.
Hold on for a moment and think about it again: in the 5th generation!!!
Nowadays its very seldom that somebody works in the company until he retires. Now think about 5 generations. Check out the Overview from her family business:
 
Familientradition seit 1895 klein
 
I love the work her Studio is doing, very nice and refreshing work. Check it out for yourself here: http://emma-das-fotostudio.de/

 
If you looking for a photo session in Berlin, be sure to check her Studio:
 
Emma Das Foto Studio
Bernauer Str. 21
16515 Oranienburg
 
The next thing that makes me happy is the last email I got from her.
After attending my workshop, she got excited about analog photography again and is thinking about to deliver handmade photographs again to her customers.
It such a great feeling, to inspire others with my workshop.
 
_G5B3066
 
_G5B3046
 
Good luck with everything!
 
If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
I do workshops too so you can build your own tintype.
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

Wednesday, May 24th, 2017

Coming home – Nassplattenworkshop

Scroll down for English Version
 

Bevor ich richtig mit meinem Blogartikel zum Workshop beginne, möchte ich euch vorab erzählen wie ich nach Krumau gekommen bin.
 
pano
 
Meine alten Kameras kaufte ich bei einem Altwarenhändler in Tulln. Dieser sagte mir, dass meine Kameras von einem gewissen Herrn Seidel aus Krumau sind. Irgendwann erinnerte ich mich an diesen Satz und googelt nach Seidel und Krumau. Cesky Krumlov – eine Stadt voller Touristen uns Sehenswürdigkeiten – inklusive dem Museum Fotoatelier Seidel. Da will ich mal hin. Irgendwann später buchten wir einen Wellnesaufenthalt in Oberösterreich – garnicht weit weg von Krumau. Meine bessere Hälfte erinnerte mich an meinen Wunsch ins Atelier zu fahren und so taten wir es dann auch (Foto Dezember 2016)
 
_G5B7604
 
Wow – was für ein tolles Museum, samt benutzbaren Dunkelkammern und Studio im Wunderschönen Krumau. Ich hatte damals meine analoge Pentax ME umhängen und fotografierte das Museum. Durch die Pentax kam ich mit Martin ins Gespräch. Nach etwas Fachsimpelei über analoge Fotografie, erzählte ich Martin über meine Nassplattenfotografie und meine Kameras die von hier sind. Darauf fragte er mich, ob ich Lust hätte einen Workshop hier in Krumau zu halten – der Rest ist Geschichte.
 

_G5B2898
 
Es gab sogar so viele Anfragen, dass ich einen zweiten Workshoptag einplanen durfte. Ich hatte richtig viel Spaß mit den Teilnehmern beim Workshop und nahm auch eine meiner Kameras mit um die Gruppenfotos zu machen. Eine Heimkehr für die Kamera und ein besonderer Moment für mich. Im Leben beginnt immer alles mit einem kleinen Zufall, der in meinem Fall ganz schön große Auswüchse hatte.
 
_G5B2782
 
An beiden Tagen haben alle ganz toll zusammengearbeitet und einzigartige Kunstwerke entstehen lassen. Trotz langen stimmverbrauchenden Tagen, war ich Sonntagabend noch voller Energie am Heimweg. Und das liegt nicht zuletzt an euch, da ihr mir so viel positive Energie zurückgegeben habt.
Deshalb gibt es schon einen neunen Vorabtermin am 4 und 5. November für den nächsten Workshop in Krumau. Sobald dieser fix bestätigt ist, gibt es wieder Infos über meine Kanäle.
 
_G5B2489
 

Danke an Pro Digital und Hensel für die tolle Unterstützung. Großen Dank auch an Martin und sein Team vom Museum Seidel für die Bereitstellung der Räume und der vielen Liebe zum Detail. Seht einfach mal im Museum vorbei und bucht dort eine Fotosession. Ich durfte die Ergebnisse vorort sehen und war begeistert. Ihr leistet top Arbeit! Last but not least – danke an Alex für die top Fotoreportage.
 
Hier eine Videozusammenstellung vom Workshop, weiter unten folgen ein paar Fotos.
 

 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 
Benutzte Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz, 12″ Reflektor EH, Wabenset dazu
 
Vertrieb Österreich: http://www.pro-digital.at
Vertrieb Deutschland: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Vertrieb International: https://hensel.eu/en/locations/
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
_G5B2417
 
_G5B2434
 
_G5B2493
 
_G5B2497
 
_G5B2505
 
_G5B2534
 
_G5B2541
 
_G5B2545
 
_G5B2673
 
_G5B2679
 
_G5B2703
 
_G5B2725
 
_G5B2820
 
_G5B2845
 
_G5B2875-Edit
 
_G5B2882
 
_G5B2981
 
_G5B2993
 
_G5B3007
 
_G5B3046
 
_G5B3139
 
_G5B3141
 
_G5B3187
 
_G5B3201
 
_G5B3221
 
_G5B3236
 
English Version
 

Before I start this blog post about my workshop, I want to tell you how I came to Krumlov
 
pano
 
I got my old cameras at an antique shop in Tulln, the guy there told me that my cameras origin is from Krumlov in the Czech Republic – from Mr. Seidel. So, I googled that later and figured, that there is a Museum Seidel in Krumlov. I was sure now, that I wanna see the museum sometimes. Later that year we planned a wellness weekend in Upper Austria – very close to Krumlov. Alex reminded me about the Museum and so we spent a visit there. (photo was taken on December 2016)
 
_G5B7604
 
Wow – what a great museum that was, you got everything there, starting from original darkrooms to the original studio. I carried my analog Pentax ME with me to take pictures of our tour. Because of the old SLR, I had a conversation with Martin of the Museum. I told him about my wetplate photography and about my cameras that are from Mr. Seidel. After that, he asked me if I want to do a Workshop there and the rest is history.
 

_G5B2898
 
For the workshop, I got so many requests that I did a second day too. I had tons of fun with all participants during the workshop. One of my cameras came with me to do a group shot on a bigger plate. “Coming home” with my camera was a very special moment for me. It makes my historic wetplate work even more unique. As you can see, all things in life art starting small. In this case, it turned out pretty big at the end.
 
_G5B2782
 
I experienced great teamwork on both days, everybody created their unique piece of art. Despite long working days and little lack of voice on Sunday evening, I had still lots of energy left, because I got it from you guys during the workshop.
That’s the reason the next Workshop will probably be on 4th and 5th of November. As soon as this is fixed, you get all information about that on all my channels.
 
_G5B2489
 

Thanks to Pro Digital and Hensel for their great support. A big thanks goes also to Martin and his team from Museum Seidel for letting us do the workshop in this great building and their love for detail. Be sure to book a photo shooting in Fotoatelier Seidel in Krumlov if you are there. You gonna love their work. Last but not least – thanks to Alex for doing a great reportage!
 
Check out the workshop video and scroll up for some pictures.

 
If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
I do workshops too so you can build your own tintype.
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Used Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz, 12″ Reflector EH, Wabenset dazu
 
Distribution Austria: http://www.pro-digital.at
Distribution Germany: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
International Distribution: https://hensel.eu/en/locations/