Archive for October, 2018

Saturday, October 13th, 2018

Rock Band Wetplate – shooting “The Black Proteus” with 7500Watt of Strobepower

Scroll down for English Version
 

Vor ein paar Tagen habe ich eine der coolsten Nassplatten dieses Jahres gemacht: Ein Gruppenportrait von der Rockband “The Black Proteus” – https://www.theblackproteus.com
Hatte echt viel Spaß mit euch beim Shooting 🙂
 
Die Positionierung der Band verlangte nach etwas mehr Schärfentiefe, aus diesem Grund habe ich meine 100 Jährige Kamera auf etwas über F6 abgeblendet.
Um dieser Blende mit genug Licht entgegenzuwirken, habe ich den Hensel Tria 6000 Generator samt EH Pro 6000 Blitzkopf auf maximale Leistung gestellt. Der Hensel INTEGRA 1000 PLUS Kompaktblitz feuerte direkt auf die Decke und diese bouncte das Licht wieder sehr weich auf die Band. Damit es zu keinen Schatten im Hintergrund kommt, feuerte dort noch ein 500 Watt Kompaktblitz auf das Papier.
 
Hier das making-of Video und die Ergebnisse vom Shooting
 

 

 

 

 

 
Damit ihr eine Idee von der Auflösung einer 18x23cm Nassplatte habt, hier ein Scan vom Tattoo. Laut anderen Artikeln verschwinden Tatoos bei der Nassplattenfotografie (hab ich auch schon selbst beobachtet). Wenn man aber das Bild etwas unterbelichtet und überentwickelt (am besten mit alten Entwickler), dann werden Tattoos besser sichtbar. Der Grund dahinter: Nassplatten sind auf das blaue Lichtspektrum empfindlich, somit werden diese Farben heller dargestellt.
Tattoos (speziell schwarze Tattoos) haben anscheinend viel Blau und Grünanteil in der Farbe, somit werden sie heller dargestellt. Durch das unterbelichten und überentwickeln erhähe ich den Kontrast und somit wird das scheinbar helle Tattoo besser sichtbar. Wie die Pushentwicklung bei analogen Film.
 

 
Nächste workshops: http://www.markus-hofstaetter.at/pages/workshops/
 
Für individuelle Workshops kontaktiert mich hier http://www.markus-hofstaetter.at/pages/kontakt/
 

Wollt ihr selber eine Nassplatte samt Entstehung erleben – kontaktiert mich einfachhttp://wetplate.art
 

Wollt ihr immer auf Letztstand sein, benutzt einfach meinen Newsletter ein Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 

 

English Version
 
The outcome of the shooting with the rock band “The Black Proteus” – https://www.theblackproteus.com was one of the cooles collodion wetplates I did this year.
We had tons of fun during the whole process.
 
Because of the way I framed the band, I needed to stop down the lens of my 100 year old camera to about f6.5. Because of that I had to fire the Hensel Tria 6000 generator including the EH Pro 6000 Strobe head at full power. The Hensel INTEGRA 1000 PLUS compact strobe fired also at full power against the celing to bounce of as soft as possible. To avoid shadows on the background, I fired a 500 Watt strobe against it. With all that together I got the lightning done the way I wanted it.

When you watch the making of video, you listen also to their music and from my point of view, this song fits perfectly to this kind of photography.
 

 

 

 

 

 
To give you an idea about the resolution of a 18x23cm collodion wetplate, I attached a scan of the tattoo. Maybe you have read about disapearing tattoos on wetplates. With this plate I figured how to make them visible again. I just underexpose the plate a bit and overdevelop it a bit. The cause of this: Wet Plate Collodion is mostly sensitive to blue light. That means, that this color spectrum gets brighter on the plate. It seems that tattoos have blue and green tint in the black color and appear pretty bright on a tintype. With the technique mentioned above, I’m able to increase the contrast and so you are able to see them, this is like doing push developing on analog film.
 

 
 
Upcomming workshops: http://www.markus-hofstaetter.at/pages/workshops/
 
For individual workshops please contact me here: http://www.markus-hofstaetter.at/pages/kontakt/

 

If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://wetplate.art
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 

 

Friday, October 12th, 2018

Nassplattenworkshop Kunstfabrik Wien

Scroll down for English Version
 
Der 2. Workshop den ich in der Kunstfabrik gehalten habe. Diesmal hat das Wetter gut mitgespielt und somit konnten wir bei offenen Fenster und Tür arbeiten.
 


 

Wie schon das letzte Mal konnten wir das riesige Platzangebot in der Kunstfabrik nutzen. Der Aufbau ging diesmal auch sehr flott, da mich Christian Schörg (https://www.foto-schoerg.at/) samt Lehrlingen und Innungsteam ( https://www.berufsfotografen-noe.at/) dabei unterstütz hat. Der anschließende Lehrlingsworkshop hat auch richtig Spaß gemacht. Mit den Teilnehmern am Samstag konnte ich einen entspannten, lustigen Workshoptag abhalten. Hat mich sehr gefreut, dass sogar zwei davon extra aus der Schweiz angereist sind. Hier ein Video von der Erstellung der Chemie (Iodizer) und ein paar Eindrücke vom Workshop und eine Videoanleitung zum erstellen von Kollodium für die Nassplattenfotografie:


 

Hier noch eine Gallery vom Workshop
 


 
Benutzte Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand mini 85, Hensel INTEGRA 1000 PLUS, 12″ Reflektor EH, Wabenset dazu
 
Vertrieb Österreich: http://www.pro-digital.at
Vertrieb Deutschland: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Vertrieb International: https://hensel.eu/en/locations/
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.

 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 

 
English Version

This was my 2nd time to do the wet plate workshop in Vienna in the Kunstfabrik (the translation would mean art factory). Due the great weather we were able to work with open doors and windows to escape the smells 🙂
 

&nbsp
We again enjoyed the huge space at the Kunstfabrik. This time I had helping hands during the setup. Christian Schörg (a href=”https://www.foto-schoerg.at/” rel=”noopener” target=”_blank”>https://www.foto-schoerg.at/) with apprentices and the professional association (https://www.berufsfotografen-noe.at/)team helped me to put everything into place. The workshop with this guys and also the second on Saturday was a blast. Check out the making of video where I also show how I prepare collodion for the wet plate collodion processs.

&nbsp

&nbsp
Gallery:
&nbsp


&nbsp
If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Used Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand Mini 85, Hensel INTEGRA 1000 PLUS , 12″ Reflector EH, Grid for that
 
Distribution Austria: http://www.pro-digital.at
Distribution Germany: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
International Distribution: https://hensel.eu/en/locations/