Archive for the 'studio' Category

Tuesday, July 31st, 2018

Eyecosm – getting close to the eye

Scroll down for English Version
 
Die Augen des Menschen haben mich schon bei Porträts fasziniert. Deshalb habe ich schon in früheren Projekten Makros vom Auge gemacht. Bei diesem Projekt gehe ich noch einen Schritt weiter und gehe von der Macrofotografie in die Richtung Microfotografie.
Augen so nahe abzulichten ist um einiges schwieriger, als ich mir vorgestellt habe. Auch wenn die ersten Erfolge vielversprechend aussehen, ist es noch ein langer Weg bis ich den Prozess dazu perfektioniert habe. Sobald die Ergebnisse konstanter werden, werde ich darüber in einer bekannten Fotografiezeitschrift darüber schreiben.
 
Die ersten Ergebnisse könnt ihr auf der webseite http://www.eyecosm.com sehen.
 
Hier eine Nahaufnahme von einer Blaugrauen menschlichen Iris.
 

 
Mehr von meiner Arbeit auf meine Webseite: http://www.markus-hofstaetter.at
 
Für Neuigkeiten, tragt euch in meinen Newsletter einNewsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

 
English Version
 
Eyes did always fascinate me. That is the reason, that I did macro shots of them some years ago. But this project is pretty different. This time I go more in the direction of micro photography. To capture eyes that close is much more difficult as I thought in the first place. There is a lot improve, Even the first results are promising. As soon as I get more constant in my work, I will write about the whole process in a well-known German photography magazine.
 
You can find the first results on http://www.eyecosm.com
 
Here you can find a very closeup of blue-gray human iris.
 


 

Check out mor of my work on my website http://www.markus-hofstaetter.at
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

Posted by Markus | Filed in eye, heise, Hensel, macro, micro, photography, studio | Comment now »

 

Tuesday, April 17th, 2018

Wet Plate Experiment Part II

Scroll down for English Version
 
Mathieu Stern hat seine Version der digitalen Nassplatte veröffentlich. Hier dazu das Video und unsere Unterhaltung dazu:
den ersten Teil findet ihr hier: http://blog.markus-hofstaetter.at/2018/03/wet-plate-experiment/
Hier meine Nassplatte:
 

 
und das Video
 

 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 

 
English Version
 
Mathieu Stern finished the modification of the digital version of my wet plate (you can find the first part here: http://blog.markus-hofstaetter.at/2018/03/wet-plate-experiment/)
I think he did a great job, check out the video and our discussion.
 
The original wet plate:
 

 

And the video:
 

 
If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 

Friday, March 30th, 2018

Wet Plate Experiment

scroll down for English Version
 

In dem folgenden Video findet ihr das Making-of zu einem Nassplattenportrait mit Julia.
Diesmal zeige ich euch kein Ergebnis dazu, da zuerst der französische Fotograf Mathieu Stern
aus dieser digitalen Version in Photoshop eine Nassplattenversion zaubern wird.

 


 

Ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis, dass er in einem Video präsentieren wird. Danach werden wir die digitale und die analoge Nassplattenversion miteinander vergleichen und darüber diskutieren. Es wird spannend 🙂
 


 

 

Meine kommenden Workshops: NassplattenWorkshop
 
Ich mache auch Workshops auf Anfrage ab einer Person, dafür schreibt mir bitte einfach hier eine Nachricht: Hier klicken
 
Nassplatten Webshop findet ihrhier
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.

 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt

 
 
English Version
 
 

This video is an experiment with Mathieu Stern, a photographer from Paris. Most of you guys know him as the weird lens guy :). In the following video you will find the making-of with the beautiful model Julia, but not the result. I only will show the digital version and Mathieu will do his Photoshop magic to make it look like and wet plate picture. We will compare and discuss the result with the original wet plate on his YouTube channel. I’m looking forward to that – it will be fun 🙂
Here is the digital version:
 

 
And the making of video
 

 

 
Upcoming workshops: click here
For individual Workshop(s) starting with one person, please contact me here
 

Plates for sale here

 
Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

 

If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
 

 

 

Friday, December 22nd, 2017

Was für ein Jahr – What a year

Scroll down for English Version
 
Dieses Jahr startete sehr ruhig, füllte sich aber sehr schnell mit vielen Aufgaben.
Just wow, von vielen Shootings, Workshops, TV Drehs, Shootings mit Feuer, bis über die Artikel, die ich für c’t Digitale Fotografie geschrieben habe, bis zu vielen anderen Veröffentlichungen, hat sich wirklich sehr viel getan
 

Dafür möchte ich mich heute bedanken, und zwar bei all meinen Kunden und Lesern, aber auch bei Pro-Digital, Hensel, Canon, diyphography, DPreview, Fstoppers, Gemeinde Muckendorf Wipfing, ct digitale Fotografie, Metafilm, Museum Atelier Seidel, ORF, Petapixel, Shotkit, Tether Tools, ThePhoblographer und Tricflash
 

Last but not least auch ein großes Danke an Alex, die in diesem verrückten Jahr immer geholfen hat wo es nur ging.
 

Das nächste Jahr kündigt sich auch schon an, mit einem weiteren spannenden Artikel in der c’t digitalen Fotografie, einem Video an dem ich schon seit einiger Zeit arbeite, ein ganz spezielles Portraitshooting und noch viel viel mehr.
 
Somit schließe ich diese Jahr ab mit einem Foto von meinem letzten Shooting mit der Schauspielering Glenna Weber:
 

 
Habt alle schöne Weihnachten/Feiertage und ein gutes neues Jahr!
 

Mehr meiner Fotos findet ihr hier unter http://www.markus-hofstaetter.at
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!

 
 

English Version
 
This year started slow but transformed to a hell of a ride 🙂
 
Just wow, starting from lots of shootings, workshops, TV filmings, shootings with fire, to the articles I wrote for c’t digitale Fotografie and other publications happened a lot.
 
Thats the reason I wanna say thanks to my customers, readers and Pro-Digital, Hensel, Canon, diyphography, DPreview, Fstoppers, Gemeinde Muckendorf Wipfing, ct digitale Fotografie, Metafilm, Museum Atelier Seidel, ORF, Petapixel, Shotkit, Tether Tools, ThePhoblographer, Tricflash
 

Last but not least a big thanks to Alex, who supported me a lot during this crazy year.

 

The next year is already knocking on its door with another exciting article in the c’t magazine, a video I’m working on and a very special portrait shooting.
 
With this I end my year with a photo from last shooting with the actress Glenna Weber:
 

 
You guys have great hollidays, merry xmas and a happy new year!!!
 
More of my pictures you can find here http://www.markus-hofstaetter.at
Be sure to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

 

Monday, December 18th, 2017

This is why a Make-Up Artist is important for every shooting

Scroll down for English Version
 

Viele denken bei der Arbeit einer Visagistin nur ans Makeup und vielleicht auch ans Haarstyling.
Natürlich werden sie auch deshalb gebucht, aber es gibt noch viele andere Aufgaben, die nicht weniger wichtig ist. Und zwar Kommunikation und das „Aufbauen“ wie ich es auch gerne nenne. Mehr könnt ihr bald in der c’t Digitale-Fotografie lesen
 

 

 

 
Mehr meiner Fotos findet ihr hier unter http://www.markus-hofstaetter.at
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 
 
 

English Version

 
Makeup artist – that’s when a lot of people think about makeup and hairstyling.
Sure, that’s the reason why I book them, but there is also another reason that is even as important as that. Communication is the key during every portrait shooting. I call it “build them up”
You can read soon more about that topic in the c’t Digitale-Fotografie magazine

 

 

 

More of my pictures you can find here http://www.markus-hofstaetter.at
Be sure to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

Posted by Markus | Filed in headshots, portraits, preparation, studio | Comment now »

 

Monday, October 30th, 2017

Crazy 360 Video of my Halloween Wet Plate Shoot

Scroll down for English Version
 
Ein Nassplatten-Shooting für Halloween stand diesmal auf dem Plan. Neben eher klassischen Halloween Motiven, wollte ich auch ein passendes Motiv für mich finden. Durch die Chemikalien bei den Vorbereitungen und wegen dem historische Prozess beim Shooting fühle ich mich immer wie Walter White “Heisenberg” (Bryan Cranston) von der TV Serie Breaking Bad.
Mit meiner 360 Grad Kamera habe ich die Entstehung dokumentiert, so verbinde ich die neueste Technik mit einem 160 Jahre alten Prozess.
 
Danke nochmal an Alex für die Unterstützung beim Shooting!!
 
Wie ihr sehen könnt, ist mein Selbstportrait sehr unrein an den Rändern. Diese Verunreinigungen habe ich durch das “nicht Reinigen” der Plattenkanten nach dem Silbernitratbad und der Kassette erreicht. Genau das macht die Platte noch einzigartiger. Außerdem liebe ich die Schärfe und die Schärfentiefe des Petzval Objektivs (ein Dallmeyer Petzval 2B 210mm F3,5 von ca. 1860). Und genau wegen diesem lichtstarten Objektiv läuft mein 6000W Hensel Tria Generator nur auf halber Leistung und das tortz verwendeter Softbox! Als Info: Nassplatten haben eine Lichtempfindlichkeit ähnlich ISO 0.5!
 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
Das Video von der Entstehung:
 

 
und die Platten:
 

 

 

 

 

 

 

English Version

 

Why not do some Halloween Wet Plates – sure!
A Skull – A Mask and a Walter White “Heisenberg” (Bryan Cranston) themed Plate inspired from the TV Show Breaking Bad. I feel always like him when I prepare the chemicals for my collodion wet plate process. This is the first time, I combined this self-portrait with a 360-degree camera for the making-of video.
Combining hi-tech with a 160 year old process is fun 🙂
 
Thanks again to Alex for the support during this shoot!
 
My self-portrait is pretty dirty on the borders of the plate as you can see. I achieved that with “not cleaning” the edges of the plates after the silver bath and not cleaning the plate holder. I think this makes this plate even more unique – it’s not all the time about perfection.
Beside this, I love the sharpness and the depth of field of that Dallmeyer Petzval 2B lens from about 1860 (its a 210mm F 3.5). This fast lens is also the reason my 6000 Watts Hensel Tria generator only runs on half power, even I used a softbox.
The palte has a ISO like sensitivity from about 0.5!

 

If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
I do workshops too so you can build your own tintype.
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

 
 
Making-Of Video
 

 
the plates:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wednesday, September 27th, 2017

Portrait Workshop

Scroll down for English Version

Am Wochenende fand mein Portraitworkshop statt.

Neben dem Umgang mit Menschen vor der Kamera, habe ich auch technische Themen wie TTL und HSS blitzen angesprochen. Nach über 10 Stunden Vorführung und Informationen habe ich rauchende Köpfe gesehen 🙂
 
Danke an alle Teilnehmer fürs Kommen, es hat Spaß mit euch gemacht.
 
Mehr meiner Fotos findet ihr hier unter http://www.markus-hofstaetter.at
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 
 
Verwendete Tools:
 
Stativ, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz, 12″ Reflektor EH, Wabenset dazu
 
Reflektor Hensel 82cm, Reflektor Hensel 56cm

 
Aurora FireFly II mobile Softbox, Aurora Speedbounce, Aurora Stripbounce (der hohe schmale für den Systemblitz)

 
Lampenstativ Nano (das portable Lampenstativ), Manfrotto blitzhalterung-mit-neigegelenk-und-blitzschuh
 
LightBlaster (Dia Projektor) , Rogue Grid mit 3 Farbfolien
 
Hier ein paar Ergebnisse vom Workshop:
 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

English Version

I did a portrait workshop at the weekend – thanks to all participants for attending!!!
How to take care about the people infront of the camera wa a topic, as well as TTL and HSS with Canon Strobes. After About 10 Hours information I saw smoke above the heads 😉
 
More of my pictures you can find here http://www.markus-hofstaetter.at
Be sure to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Tools we used:
 
 
Tripod, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 strobe, 12″ Reflector EH, grid the reflector
 
reflector Hensel 82cm, reflectorr Hensel 56cm

 
Aurora FireFly II mobile Softbox, Aurora Speedbounce, Aurora Stripbounce (der hohe schmale für den Systemblitz)

 
Strobe tripod Nano, black (very portable), Manfrotto strobe mount
 
LightBlaster (we projected backrounds withit) , Rogue Grid with 3 gels

 

Tuesday, August 15th, 2017

Wieder: Kollodium Nassplatten Workshop
 im originalgetreuen Fotoatelier Seidel von 1886

Scroll down for English Version
 
 
Da der letzte Workshop im Museum Seidel so sehr gefragt war, ist es wieder soweit. Es ist viel mehr als nur ein Workshop. Seht euch dazu einfach das Video vom letzten Workshop an:
 

 
Wie war es denn wirklich damals so?
In welchen Räumlichkeiten wurde gearbeitet, abgerechnet und geschlafen?
 
In meinem Workshop erfahrt ihr alles über die Nassplattenfotografie und lichtet selber Portraits mit dem professionellen Equipment von Hensel und Pro-Digital Wien ab.
Der Workshop wird im traditionellen Fotoatelier von 1886 abgehalten – inklusive zwei originalgetreuen Dunkelkammern – Fotostudio und vielen vielen mehr (Wir dürfen die antiken Kameras benutzen). Außerdem bekommt ihr eine Führung in deutscher Sprache durch das Museum. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass ich diesen Workshop Im Atelier Seidel halten darf. Das wird sicher ein ganz besonderes Erlebnis für alle.
Mehr Infos im Flyer.
Ruft mich an oder schreibt mir bei weiteren Fragen
 
Klickt hier um den Flyer einfacher auf euren Smartphone lesen zu können.

 
Mehr über Nassplattenfotografie unter http://zeitreise.jetzt

 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein!
 

 


 


 

 

 

 


 

 

 
flyer_h

 

English Version
Happy to announce a wet plate workshop in the original Atelier Seidel from 1886. We are using the original dark rooms, studio and equipment. Additionally there will be the professional lighting equipment from Hensel available for out entire shoot. It will be so much more than a workshop, because we get a personal tour in German. The whole workshop will be in German, but I wanted to let you guys know whats happening here. If there are enough people interested in an English workshop, please contact me here (phone or Mail) and I will organize one.
 
Check the video from the last workshop:

 
Click here for easier reading the flyer on your smartphone.

 
More about wet plates: http://zeitreise.jetzt
 
Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Wednesday, May 24th, 2017

Coming home – Nassplattenworkshop

Scroll down for English Version
 

Bevor ich richtig mit meinem Blogartikel zum Workshop beginne, möchte ich euch vorab erzählen wie ich nach Krumau gekommen bin.
 
pano
 
Meine alten Kameras kaufte ich bei einem Altwarenhändler in Tulln. Dieser sagte mir, dass meine Kameras von einem gewissen Herrn Seidel aus Krumau sind. Irgendwann erinnerte ich mich an diesen Satz und googelt nach Seidel und Krumau. Cesky Krumlov – eine Stadt voller Touristen uns Sehenswürdigkeiten – inklusive dem Museum Fotoatelier Seidel. Da will ich mal hin. Irgendwann später buchten wir einen Wellnesaufenthalt in Oberösterreich – garnicht weit weg von Krumau. Meine bessere Hälfte erinnerte mich an meinen Wunsch ins Atelier zu fahren und so taten wir es dann auch (Foto Dezember 2016)
 
_G5B7604
 
Wow – was für ein tolles Museum, samt benutzbaren Dunkelkammern und Studio im Wunderschönen Krumau. Ich hatte damals meine analoge Pentax ME umhängen und fotografierte das Museum. Durch die Pentax kam ich mit Martin ins Gespräch. Nach etwas Fachsimpelei über analoge Fotografie, erzählte ich Martin über meine Nassplattenfotografie und meine Kameras die von hier sind. Darauf fragte er mich, ob ich Lust hätte einen Workshop hier in Krumau zu halten – der Rest ist Geschichte.
 

_G5B2898
 
Es gab sogar so viele Anfragen, dass ich einen zweiten Workshoptag einplanen durfte. Ich hatte richtig viel Spaß mit den Teilnehmern beim Workshop und nahm auch eine meiner Kameras mit um die Gruppenfotos zu machen. Eine Heimkehr für die Kamera und ein besonderer Moment für mich. Im Leben beginnt immer alles mit einem kleinen Zufall, der in meinem Fall ganz schön große Auswüchse hatte.
 
_G5B2782
 
An beiden Tagen haben alle ganz toll zusammengearbeitet und einzigartige Kunstwerke entstehen lassen. Trotz langen stimmverbrauchenden Tagen, war ich Sonntagabend noch voller Energie am Heimweg. Und das liegt nicht zuletzt an euch, da ihr mir so viel positive Energie zurückgegeben habt.
Deshalb gibt es schon einen neunen Vorabtermin am 4 und 5. November für den nächsten Workshop in Krumau. Sobald dieser fix bestätigt ist, gibt es wieder Infos über meine Kanäle.
 
_G5B2489
 

Danke an Pro Digital und Hensel für die tolle Unterstützung. Großen Dank auch an Martin und sein Team vom Museum Seidel für die Bereitstellung der Räume und der vielen Liebe zum Detail. Seht einfach mal im Museum vorbei und bucht dort eine Fotosession. Ich durfte die Ergebnisse vorort sehen und war begeistert. Ihr leistet top Arbeit! Last but not least – danke an Alex für die top Fotoreportage.
 
Hier eine Videozusammenstellung vom Workshop, weiter unten folgen ein paar Fotos.
 

 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 
Benutzte Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz, 12″ Reflektor EH, Wabenset dazu
 
Vertrieb Österreich: http://www.pro-digital.at
Vertrieb Deutschland: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
Vertrieb International: https://hensel.eu/en/locations/
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
_G5B2417
 
_G5B2434
 
_G5B2493
 
_G5B2497
 
_G5B2505
 
_G5B2534
 
_G5B2541
 
_G5B2545
 
_G5B2673
 
_G5B2679
 
_G5B2703
 
_G5B2725
 
_G5B2820
 
_G5B2845
 
_G5B2875-Edit
 
_G5B2882
 
_G5B2981
 
_G5B2993
 
_G5B3007
 
_G5B3046
 
_G5B3139
 
_G5B3141
 
_G5B3187
 
_G5B3201
 
_G5B3221
 
_G5B3236
 
English Version
 

Before I start this blog post about my workshop, I want to tell you how I came to Krumlov
 
pano
 
I got my old cameras at an antique shop in Tulln, the guy there told me that my cameras origin is from Krumlov in the Czech Republic – from Mr. Seidel. So, I googled that later and figured, that there is a Museum Seidel in Krumlov. I was sure now, that I wanna see the museum sometimes. Later that year we planned a wellness weekend in Upper Austria – very close to Krumlov. Alex reminded me about the Museum and so we spent a visit there. (photo was taken on December 2016)
 
_G5B7604
 
Wow – what a great museum that was, you got everything there, starting from original darkrooms to the original studio. I carried my analog Pentax ME with me to take pictures of our tour. Because of the old SLR, I had a conversation with Martin of the Museum. I told him about my wetplate photography and about my cameras that are from Mr. Seidel. After that, he asked me if I want to do a Workshop there and the rest is history.
 

_G5B2898
 
For the workshop, I got so many requests that I did a second day too. I had tons of fun with all participants during the workshop. One of my cameras came with me to do a group shot on a bigger plate. “Coming home” with my camera was a very special moment for me. It makes my historic wetplate work even more unique. As you can see, all things in life art starting small. In this case, it turned out pretty big at the end.
 
_G5B2782
 
I experienced great teamwork on both days, everybody created their unique piece of art. Despite long working days and little lack of voice on Sunday evening, I had still lots of energy left, because I got it from you guys during the workshop.
That’s the reason the next Workshop will probably be on 4th and 5th of November. As soon as this is fixed, you get all information about that on all my channels.
 
_G5B2489
 

Thanks to Pro Digital and Hensel for their great support. A big thanks goes also to Martin and his team from Museum Seidel for letting us do the workshop in this great building and their love for detail. Be sure to book a photo shooting in Fotoatelier Seidel in Krumlov if you are there. You gonna love their work. Last but not least – thanks to Alex for doing a great reportage!
 
Check out the workshop video and scroll up for some pictures.

 
If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
I do workshops too so you can build your own tintype.
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/
 
Used Tools:
Stativ, Hensel Tria 6000 Generator, EH Pro 6000 Blitzkopf, Hensel Grand 90, Hensel Expert D 1000 Kompaktblitz, 12″ Reflector EH, Wabenset dazu
 
Distribution Austria: http://www.pro-digital.at
Distribution Germany: https://hensel.eu/unser-aussendienst/
International Distribution: https://hensel.eu/en/locations/
 

 

Monday, May 15th, 2017

Musik und Gefühl auf Kollodium Nassplatte

Scroll down for English Version
 
Ein Pärchenbild inklusive Saxophon und Trompete soll es werden.
Natürlich wollte ich etwas Besonderes erstellen. Also dauerten die Vorbereitungen wieder mal etwas länger, aber dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen.
 
Da die Chemie sehr frisch war, war die erste Platte nicht so rein wie ich sie gerne hätte. Dennoch hat mir das Ergebnis sehr gefallen. Die zweite Platte machten wir ohne die Instumente – Wunderschön die zwei, was meint ihr?
 
Wenn ihr selber so eine Entstehung miterleben und so ein absolutes Einzelstück besitzen wollt, dann kontaktiert mich über meine Webseite: http://zeitreise.jetzt
Ihr könnt auch Workshops bei mir machen, wenn ihr selbst eine Platte erstellen wollt.
 
Tragt euch in meinen Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/ ein, um mehr davon zu sehen.
 
 
Hensel Tria 6000 Generator
EH Pro 6000 Blitzkopf
Hensel Grand 90
 
_G5B2393
 
_G5B2407
 
English Version
A couple portrait inclusive saxophone and trumped was the challange.
Of course, it should be something special, so I took lots of time to set everything up.
Because my chemicals were very fresh, I didn’t get a clean result as I wanted it – but still, I loved the outcome. We did the second wet plate without the instruments. A beautiful couple, what do you guys think?
 

If you guys want to experience yourself how a tintype is made and own a one of a kind wet plate, please contact me via my website http://zeitreise.jetzt
I do workshops too so you can build your own tintype.
 

Don’t forget to subscribe to my Newsletter: http://blog.markus-hofstaetter.at/Newsletter/

 

Used Hardware:
 
Hensel Tria 6000 Generator
EH Pro 6000 stribe head
Hensel Grand 90